Geschichte der Maibaumsetzer


Im Jahr 1958 wurde erstmalig nach dem Krieg wieder ein Maibaum in Lemwerder gesetzt.

Diese Tradition wird seitdem jährlich gepflegt und wiederholt sich im Jahre 2018 zum 60. Mal. Bei den Maibaumsetzern handelt es sich nicht um einen eingetragenen Verein, sondern um eine Interessengemeinschaft, die sich jedes Jahr neu zusammen findet, um gemeinsam einen Maibaum aufzustellen.



Wie bei vielen anderen Organisationen, die sich mit der Traditionspflege befassen, wird es immer schwieriger Leute zu finden, die dieses fortsetzen. Nach Einschätzung der Maibaumsetzer rückt der Zeitpunk näher, an dem dieser Brauchtum nicht mehr fortgesetzt werden kann.

Die Interessengemeinschaft der Maibaumsetzer haben sich daher dazu entschlossen, die Ereignisse der letzten 60 Jahre in einer chronologischen Sammlung von Bildern, Zeitungsberichten, Wachplänen etc. zusammen zu fassen.



Seit einigen Jahren haben die Maibaumsetzer mit dem Adventskranz auf dem Rathausplatz eine weitere Aufgabe übernommen. In der 60-jährigen Nachkriegsgeschichte der Lemwerder Maibaumsetzer haben viele Männer, und seit einigen Jahren auch Frauen, verantwortliche Funktionen ausgeübt.

Downloads


Dank der Unterstützung von „Heimatarchivar“ Axel Kaufmann ist dabei eine umfangreiche Sammlung entstanden, die noch ständig ergänzt werden kann. Nach Fertigstellung wird diese Sammlung dem Gemeinde Archiv übergeben.

Kontaktiere uns



     

     

     

    By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close